Warum keine reine Sporthalle?

Weil wir mehr haben können und auch mehr brauchen! Wenn wir jetzt die Gelegenheit ergreifen, können wir eine erstklassige Sporthalle bekommen und einen erstklassigen Vereinstreffpunkt obendrauf. Und der bietet uns Möglichkeiten für die Zukunft, die langfristig mit Geld nicht aufzuwiegen sind. Für das geplante Sportzentrum zahlen wir zwar mehr als für eine reine Sporthalle, aber gar nicht so viel mehr, wenn man bedenkt, was wir mehr dafür bekommen: die Chance, ein Vereinsleben zu führen, Kontakte zu knüpfen, sich gegenseitig zu fördern und einfach viel viel mehr zu erleben. Als Verein sind wir kein Fitnessstudio, sondern haben eine soziale Aufgabe. Wir verbinden Menschen mit ähnlichen Interessen und geben ihnen die Möglichkeit, sich – gemeinsam – zu entfalten. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, brauchen wir einen Ort der Begegnung.

 


Ein Sportzentrum böte außerdem Raum für fachlichen Austausch, für Trainerfortbildungsflächen und Seminarräume und würde dadurch die Qualität des Angebots deutlich verbessern. Einzelne Areale der Halle könnten dauerhaft oder zeitweilig an Gastronomie, Fitness, Schulungsangebote untervermietet bzw. verpachtet werden.


 

Die Chance, uns für ein Sportzentrum zu entscheiden und dabei von der Gemeinde großzügig unterstützt zu werden, haben wir nur jetzt. Ergreifen wir sie!