»Wer bezahlt die neue Halle?«

Nachdem die Zeitung für Steinhagen am Tag zuvor den Beschluss des Sportausschusses verkündet hat – Bau einer neuen Dreifachsporthalle unter ›Regie‹ der Spvg, gefördert von der Gemeinde – widmet sie sich nun dem Thema, das als nächstes ansteht: der Planungsphase und damit als erstes der Investitionsplanung.

 

Nach einem Gespräch mit Andreas Wessels weiß die Zeitung zu berichten, dass bei einigen möglichen Sponsoren bereits vorgefühlt wurde, erste Gespräche bereits stattgefunden haben, auch was die Vergabe der Namensrechte an der Halle betrifft. Die Spvg brauche Liquiditätskredite. »Wir wollen nicht, dass die Sponsoren ihre ganze Förderung auf einmal zahlen, sondern dass über Sponsorenbeiträge der Kapitaldienst bedient wird«, zitiert die Zeitung Andreas Wessels.


Was feststehe, sei die bauliche Planung des zweigeschossigen Neubaus, lediglich sei noch zu klären, ob die Kernsanierung der Umkleiden im Cronsbachstadion in die Planung integriert werden solle. Wessels dazu: »Wir sind flexibel genug.« Ebenfalls im Zusammenhang mit der Bauplanung wird Oliver Erdmann als »Motor der Vorplanung« erwähnt, der weiterhin »dabei bleibe«, weil er laut Wessels »nicht nur eine Sporthalle bauen kann, sondern Tag für Tag selbst Sport macht«.


Abschließend wird der Beginn der Bauphase für Sommer 2018 – nach den Sommerferien – angekündigt.

 

Hier geht’s zum Artikel auf der Website des Westfalen-Blatts.